Monatsrückblicke

Januar, Februar, März, April

Hallo mein Lieben!

Nach langer langer Zeit kommen dann auch endlich mal meine Monatsrückblicke, für
die ersten vier Monate in diesem Jahr.
Viel Spaß! 

Januar

Das Jahr hat bei mir mit dem Januar sehr gut gestartet, 
ich habe 5 Bücher gelesen was 2247 Seiten gemacht hat, 
pro Tag waren das dann 72 Seiten.

Im großen und ganzen war ich damit sehr zu frieden :-)!




Als Erstes habe ich im Januar eine Reihe beendet.
Der letzte Teil der Schattenblüten Trilogie, 
die mir so "ganz okay" gefallen hat.

Der letzte teil war aber von allen "der Beste" und 
hat mir ziemlich gut gefallen.


4 ♥












Dann kam sozusagen mein Monatshighlight 
oder einfach das Buch was mir am besten in 
diesem Monat gefallen hat.
Es war eine grandiose Fortsetzung des ersten 
Teils, ihr müsst diese Bücher lesen!

4♥















Als nächstes hab ich dann eine wirklich mal 
etwas andere, nicht so Klischee überladende 
Liebesgeschichte gelesen, die mir sehr gut gefallen hat.

Kann ich wirklich weiterempfehlen!


4♥












mein viertes Buch in diesem Monat, war dann dieser wirklich packende und gute Thriller von Richard Laymon !
 
Also dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen, 
es war mit einer meiner besten Thriller.

4♥












Mein fünftes und letztes Buch war dann der zweite 
teil von die Tribute von Panem, die mich wirklich enttäuscht hat.

Leider gefällt mir der zweite Teil nur so lala...


3 ♥










Februar

Der Februar war im Gegensatz zum Januar überhaupt nicht gut, 
ich habe nur ein Buch gelesen was dann auch nur 381 Seiten in diesem Monat waren und 
was nur 14 Seiten pro Tag gemacht hat.

Also überhaupt nicht gut.







Das erste und auch einzige Buch in diesem Monat war Velvet 
von Mary Hooper und es hat mir noch nicht mal richtig gefallen.

Wenn ihr mehr wissen wollt dann schaut doch bei meiner Rezension vorbei.

3♥










März

Der März war dann auch nicht wirklich besser als der Februar, aber immerhin habe ich
ein buch mehr gelesen.
Also ich habe 2 Bücher gelesen was 977 Seiten gemacht hat und pro Tag waren das dann 32 Seiten.

Besser aber nicht gut :-D






Als erste im März habe ich den dritten teil der 
"das Lied von Eis und Feuer" reihe gelesen und war sehr 
begeistert. Aber leider war er ein bisschen schwächer
als die Vorgänger.

3♥















Als zweites und letztes im März kam dann mein erster 
Fitzek dran und er hat mir mega gut gefallen !
Ich freu mich richtig auf den zweiten Teil !


4♥
Rezension folgt










April

Der April war dann eigentlich wieder ganz in Ordnung.
Ich habe 4 Bücher gelesen was 1594 Seiten waren und pro Tag 53 Seiten gemacht haben.
Damit war ich dann wieder ganz zu frieden, der Mai läuft bis jetzt auch sehr sehr gut :-)!
Die Rezensionen folgen alle noch!



Als erstes kam der zweite Teil der Bestimmung dran,
er hat mir einfach viel viel besser gefallen als der erste !
Einfach grandios.

4♥

















Danach kam eine wirklich packende und tolle Geschichte !
Ich kann sie nur jedem empfehlen !


5♥

















Dann habe auch ich endlich Weil ich Layken liebe gelesen 
und fand es einfach erste Klasse !


5♥

















Zum Schluss kam dann ein Buch das mir so gar nicht gefallen hat.
Wirklich ganz ganz Schrecklich..


2♥













Das waren bis jetzt meine Lesemonate/Monatsrückblicke von diesem Jahr :-)!

Rezension

Das Lied von Eis und Feuer - 

der Thron der sieben Königreiche (#3)

George R.R. Martin


blanvalet Verlag

ca.538 Seiten

Taschenbuch          15,00€
Kindle Edition       11,99€

Erschienen am 21. Juni 2011

Originaltitel :
A clash of kings








Beschreibung :

Nach dem Tod seines Vaters ist es an dem erst fünfzehnjährigen Robb Stark, die Herrschaft über Winterfell und damit über den ganzen Norden von Westeros anzutreten. Robb kämpft noch um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen, da bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus. Für Robb stellt sich allerdings kaum die Frage, auf welcher Seite er kämpfen wird, denn der junge König Joffrey Baratheon hält seine Schwestern als Geisel. Und während das Reich zerbricht, wächst im eisigen Norden eine viel größere Gefahr heran …
(Quelle:Amazon)



Meinung :

Das Cover ist wie bei jeder Ausgabe dieser Reihe wieder mit einem Wappen /
Haus geziert. Dieses mal handelt es sich um das Hause der
Graufreuds. Ich finde die Idee jedes Cover mit einem anderen Haus und
in einer anderen Farbe zu kennzeichnen total genial.

Die Charaktere, was mittlerweile definitiv zu viele sind,
um sie alle zu beschreiben, waren einfach wieder großartig.
Ich kann es nur immer wieder sagen : 
Die Charaktere sind einfach Perfekt !
Der Autor schafft es wirklich jedem Charakter auch seine eigenen Charakterzüge zu verleihen und 
sie somit einzigartig zu machen, und da das in den Büchern
locker an die 15 wenn nicht sogar mehr Charaktere sind, die eine Rolle spielen,
ist das wirklich beeindruckend.
Es gibt wieder "böse" und "gute" Charaktere die alle, aber wirklich alle
auf ihre Art und Weise sympathisch sind.
Ich liebe sie.

Die Idee wie es in diesem Buch weitergeht mit der Story war einfach wieder
Klasse und auch total Klasse umgesetzt.
Man kann schon wirklich nichts mehr sagen, außer das es George R.R. Martin wirklich 
immer schafft eine packende, Seite um Seite spannende Geschichte hinzulegen.
Ich liebe seine Kreativität und seine Fantasie!

Die Geschichte war, wenn man das überhaupt so sagen kann, bis jetzt die "schlechteste". 
Bevor man das jetzt falsch versteht : Sie war großartig, aber 
von ihren Vorgängern her einfach bis jetzt der schwächste Band.
Doch es war wieder total spannend, mitreißend, man dachte man steht wortwörtlich mit 
auf den Schlachtfeld und kämpft selbst.
Ich weiß nicht was ich euch noch sagen soll, außer das in diesem 
Buch alles so reell und wirklich erscheint, sodass man denken könnte 
man ist selbst Protagonist in diesem Buch.
Einfach Klasse!

Die Spannung war natürlich wie zu erwarten durch seinen sensationellen Schreibstil und 
die packende Geschichte einfach nur grandios.
Ich konnte, wie immer, das Buch nicht aus der Hand legen da ich Seite um Seite wissen
wollte wie, was und warum etwas passiert wie es nun gerade
passiert.

Der Schreibstil ist ja ein ganz eigener, flüssiger, sehr sehr spannender und packender!
So einen Schreibstil habe ich wirklich noch nie erlebt und bis jetzt konnte 
auch kein Autor diesen genialen Schreibstil toppen.


Mein Fazit ist einfach : Es ist wieder eine tolle, packende, leider etwas schwächere,
aber dennoch super mega Klasse Fortsetzung dieser genialen Reihe !

Lest, lest, lest sie auf jeden Fall!
Viel Spaß :-)



Bewertung :

Cover: ♥♥♥♥
Charaktere: ♥♥♥♥♥
Idee: ♥♥♥♥
Geschichte:♥♥♥♥
Spannung: ♥♥♥♥


Gesamtwertung :









Rezension

Velvet - Wenn der Vorhang sich öffnet

 sprechen die Geister

Mary Hooper



Bloomsbury Verlag

ca.381 Seiten

Gebundene Ausgabe   16,90€
Kindle Edition              14,99€

Erschienen am 10.September 2011

Originaltitel :
Velvet






Beschreibung :

London, 1901. Nach dem Tod ihres Vaters ist die junge Velvet ganz auf sich gestellt. Eine Stelle als Wäscherin bewahrt sie zwar vor dem Schlimmsten, doch erst als Madame Savoya, ein stadtbekanntes Medium, die Waise unter ihre Fittiche nimmt, scheint die große Chance des Mädchens gekommen.
(Quelle: Amazon)


Meinung :

Das Cover hat mich sehr beeindruckt. Ich wollte dieses Buch schon seit Ewigkeiten lesen
und das nur aufgrund des Covers.
Ich finde dieses Cover verspricht so viel, denn es birgt etwas geheimnisvolles, gruseliges und abenteuermäßiges. Doch leider war dies überhaupt nicht so.

Die Charaktere in diesem Buch sind eigentlich ganz in Ordnung, dass war es dann
aber auch schon. Man kann kaum was zu den jeweiligen Charakteren sagen, da sie 
alle "gleich" sind. Niemand und vor allem nicht mal die Hauptprotagonistin 
sticht aus der Geschichte hervor und das finde ich ziemlich schade.
Ich finde Charaktere sollten, vor allem  in einer kurzen Geschichte, 
gut überdacht und erfunden werden. 
Man konnte keinen Charakter von seinen Charakterzügen unterscheiden.
Der einzige Charakter der mir ansatzweise zugesagt hat war Madame Savoya.
Man hätte sich wirklich mehr Zeit für die Charaktere nehmen sollen.

Die Idee die hinter all dem Steckt war im Grunde in Ordnung, aber das was man denkt, was in dieser Geschichte passiert oder zumindest das, was ich dachte in dieser Geschichte passiert ist ziemlich enttäuschend. Sie hatte eine ganz andere Idee für die Geschichte als die,
die ich erwartet habe. 
Das ist ja an sich auch gar nicht schlimm, so hatte es wenigstens einen Überraschungseffekt, aber die Idee war so plump und einfach umgesetzt worden, das sie dann wirklich schon "nicht mehr gut" war.

Die Geschichte ist ja, wie schon gesagt, ganz anders verlaufen als ich dachte.
Man denkt nämlich, oder zumindest dachte ich das, geht es in diesem 
Buch um wirkliche Geister. Das ist nicht der Fall!
Es geht hier überhaupt nicht um Geister, zumindest nicht um Reelle oder Präsente, 
es geht hier hauptsächlich nur um ein Medium oder mehrere Medien, wenn man 
das so sagen kann.
Am Anfang baut die Geschichte noch auf Spannung auf, weil man etwas ganz tolles 
erwartet, aber ab Seite 100 ungefähr ist das ganze dann ziemlich langweilig und fängt an plump zu werden.
Dadurch das man sich so viel von der Geschichte mit Geistern und "paranormalem" 
erhofft, wird man sehr enttäuscht.
Das Ende war dann wirklich überraschend, weil man es sich so niemals gedacht hätte, was es aber trotzdem nicht zu einem guten Ende gemacht hat.
Überraschungen und Wendungen kann die Autorin wirklich gut in eine Geschichte einbringen, was sie aber noch lange nicht zu einer guten Story gemacht hat.

Die Spannung war wirklich nur auf den ersten 100-150 Seiten vorhanden,
dann war sie für mich weg.
Und wenn mal etwas Spannung da war dann wirklich nur ein bis zwei Absätze lang.
Also für mich war nicht wirklich Spannung in dem Buch, 
mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

Der Schreibstil war ja noch das "okayste", wenn man das 
so sagen kann, an dem Buch.
Ich habe wirklich sehr oft gestockt, da die Autorin, für mich,
einen seltsamen, kaum flüssigen Schreibstil hatte.
Nach der Zeit habe ich mich zwar hinein gefunden, aber trotzdem war auch dies nichts für mich.

Also zum Fazit kann ich nur sagen, es ist überhaupt nicht die Geschichte die einem versprochen wird und meine Autorin wird es auch nicht werden, da weder Charaktere, noch Story oder noch Spannung mich wirklich überzeugen konnten.

Falls ihr das Buch trotzdem lesen wollt könnt ihr das natürlich gerne tun und ich wünsche euch viel Spaß dabei :-)!


Bewertung :

Cover: ♥♥♥♥♥
Charaktere: ♥♥♥♥♥
Idee: ♥♥♥♥♥
Geschichte: ♥♥♥♥♥
Spannung:♥♥♥♥
Schreibstil: ♥♥♥♥♥


Gesamtwertung :




 






Rezension

Die Tribute von Panem - gefährliche Liebe

Suzanne Collins



Oetinger Verlag

ca.430 Seiten

Gebunden           19,95€
Taschenbuch         9,99€
Kindle Edition      8,99€

Erschienen am 19.Mai 2010

Originaltitel :
The Hunger Games -
Catching Fire






Beschreibung :

Spürst du, was sie wirklich fühlt? Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt – oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden – zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod …
(Quelle:Amazon)


Meinung :

Das Cover von dem zweiten Teil der Trilogie ist genauso unspektakulär, wie das vom ersten Teil. Es ist nicht besonderes und macht diesmal auch keinerlei Spannung auf das Buch oder
die Geschichte.

Die Charaktere haben mich diesmal einfach alle nur genervt. Mir tut es wirklich Leid für die, die ein Fan von der Trilogie sind, aber ich habe überhaupt nichts an den 
Charakteren toll gefunden was ich erwähnen könnte. Katniss ging mir mit ihren andauernden hin und her zwischen Peeta und Gale tierisch auf die Nerven.
Peeta und Gale waren eigentlich noch die angenehmsten Charaktere, wobei Gale mich auch ab und an ein wenig genervt hat. Am besten fand ich wieder Effie und Cinna, sie sind einfach von ihrer Art und Weise grandios.
Leider bin ich wirklich enttäuscht, denn im ersten Teil war ich noch total verliebt in alle Charaktere und der zweite Teil hat mir das wirklich versaut..

Die Idee wie es in dieser Geschichte weiter gehen soll mit Katniss, Peeta, Gale und dem Kapitol
finde ich grundsätzlich eigentlich nicht schlecht, aber es war einfach nicht gut verarbeitet...
Für mich kam die Geschichte total Plump, mit ab und zu mal Spannung.
Mir kam es wirklich vor als möchte die Autorin einfach nur ein Buch schreiben um eine 
Trilogie daraus zu machen.

Die Geschichte hat mir dann natürlich auch nicht so gefallen, sie war, zumindest für mich, total vorhersehbar, denn ich habe mich schon gefragt : Was soll da eigentlich noch neues kommen ?
Und war sehr gespannt was kommt, aber dann kam überhaupt nichts neues.
Es hat mich einfach traurig gemacht das der Erste Teil so gut und der zweite Teil so 
Mittelmäßig war.
Es gab, für mich, kaum Spannung und Action, das was passiert ist hat mich wirklich nicht mitgerissen. Außer zum Ende hin, da wurde es dann wieder besser und ich konnte mich ein wenig in die Geschichte einfinden..

Die Spannung war, wie schon gesagt, selten da. 
Wenn sie mal da war, dann wirklich nur für zwei Seiten und dann war sie auch sofort wieder weg.
Ich konnte mich wirklich nicht all zu Gut in die Geschichte hineinversetzten. Im ersten Teil konnte ich das noch sehr sehr gut !

Der Schreibstil hat das ganze dann aber doch noch raus gehauen, denn ich finde Suzanne Collins hat wirklich einen traumhaften Schreibstil. Man kommt schnell, locker und flüssig durch das ganze durch und man kann sich alles super bildlich vorstellen, dass finde ich sehr sehr gut.

Im großen und ganzen war es ganz okay, aber ich habe nach dem grandiosen ersten Teil viel viel mehr vom zweiten erwartet.
Nimmt mir die Kritik nicht böse, aber es kann ja nicht allen dasselbe gefallen und meine Trilogie ist es bis jetzt noch nicht.
Also probiert es selbst aus und lest, lest, lest dieses Buch und bildetet euch selbst eine Meinung. 
Viel Spaß !



Bewertung :

Cover: ♥♥♥♥♥
Charaktere: ♥♥♥♥♥
Idee:♥♥♥
Geschichte: ♥♥♥♥♥
Spannung: ♥♥♥♥♥
Schreibstil: ♥♥♥♥♥


Gesamtwertung :